Letzte Artikel

ABOC_Rom

3 Gründe, warum du gerade jetzt einmal wieder etwas erleben darfst.

am 4 August 2016

Erlebe ‘was.

Wir dürfen unseren Geist gerne “füttern”. Dürfen ihn nähren. Dürfen ihm immer wieder etwas Neues vorsetzen, sonst müssen wir uns nicht wundern, dass er sich, vor lauter Langeweile, langsam in den Ruhestand verabschiedet.

Bella Roma – eine kleine Reiseerzählung …

Mein letzter Kurztrip nach Rom hat mich wieder auf Trab gebracht! Mei, wie munter da das Leben tobt. An jeder Ecke wird geschlemmt, zwei Geschäftsmänner küssen sich zur Begrüßung (das muss ich nun nicht haben …, denkt sich der ein oder andere – nee, mussABOC_Veronika-in-Romte natürlich nicht oder doch?!), die Stadt vibriert, pulsiert, das Alte und das Neue miteinander nebeneinander, die Autos voller Dellen – ein Unding für uns Deutsche, hab ich recht? Ich dachte mir auf jeden Fall, dass ich mit dem Auto nun nicht unbedingt in die Innenstadt Roms fahren würde … Nur, in dieser Stadt, ist das halt mit den Dellen und den Autos einfach nicht so wichtig: “nimm’s nicht so schwer, mit dem Verkehr” ist wohl hier das Motto der Römer ;-)

Überhaupt ist das Thema Verkehr für alle, die schon einmal in Rom waren, ich sag mal so … spannend. Eine vier-spurige Fahrbahn wird da schnell zu einer sechs-spurigen, am Ende führen dann aber doch alle Wege nach Rom oder durch Rom durch … Mit einem Hupen kündigt ein Fahrer an: „hier komme ich!“ und meistens wird dem „stattgegeben“. Kommt man nicht “von hier”, ist das schnell klar, aber auch da sind die Taxifahrer milde und rücken dem Fahrer dann nicht ganz so auf. Bei uns wäre schon allein das Hupen per se ein Unding – den würden wir am liebsten gleich vor’s Verkehrsgericht zerren. Glaubt der doch, sich mit seinem Hupen einfach vor uns „quetschen“ zu können. … der hat ja keine Manieren, das macht man doch nicht!!!

Naja, bei uns nicht. Dort schon. … und das ist für mich das Spannende, was bei uns „Unding“, ist in Italien „der gute Ton“, was dort „ein Unding“, ist für uns wichtig für das Zusammenleben.

Bleibe offen für andere Kulturen

Wenn wir offen bleiben für die kulturellen Unterschiede und einfach ein wenig entspannt sind, können wir uns dort, wo es Sinn macht, einmal ein Scheibchen abschneiden.

ABOC_SuppliZ.B. beim Essen, ja, da macht es Sinn. Denn Essen ist hier noch immer nicht einfach Essen. Essen ist da leben, lieben, lachen. Herrlich finde ich das. Das wird immer so zelebriert, selbst die Suppli vom Imbiss an der Ecke, werden heiß begehrt und mit Gefühl verspeist. Mmmh, la dolce vita. Ja, du kannst es, liebes Rom!!!

… und dann die lebende Geschichte, Rom – die ewige Stadt. Die meisterlichen Bauwerke, Plätze, Brunnen, Kunstwerke. WOW. Der Mensch ist ein Schöpfer – definitiv. Mit großen Zielen, können wir auch Großes erreichen. Wie man hier live an jeder Ecke sieht.

Es geht alles ein wenig relaxter und mega betriebsam im selben Moment zu. Eine Stadt der Dualitäten. Essen und Ruhen. Arbeiten und Genießen. Leben und leben lassen.

Um das alles zu erfahren und zu erleben, dürfen wir aber schon vor Ort sein, wir dürfen eintauchen, uns auch einmal einlassen, nicht gleich den Zeigfinger heben und sagen, das geht doch eigentlich nicht … Beobachten und genießen!

Warum es so wichtig ist, gerade jetzt etwas zu erleben – 3 Gründe

1. Du erweiterst deinen Horizont und vielleicht auch ein Stückchen weit deine Komfortzone, wenn du dich immer wieder auf etwas Neues, eine neue Stadt, eine neue Kultur, eine neue Speise, eine neue Art zu leben …, einlässt.

2. Du hältst dein Hirn “agil”. Gibst ihm die Chance, auch einmal neue Verknüpfungen zu machen. Indem du neue Wege gehst, passiert dasselbe auch in deinem Gehirn.

3. Du lenkst deinen Fokus erneut auf die schönen Dinge im Leben. Deine Seele atmet auf, wenn du sie immer wieder aus dem Gewohnten “nimmst” und sie mit Erlebnissen fütterst. Etwas Neues erleben heißt für mich auch, mich mir zu widmen und mich zu fragen, was brauche ich gerade. Was will ich schon lang einmal machen und womit mache ich mir eine Freude. Das tut gut.

Mach dich also auf und nimm dir vor, noch diese Woche etwas Neues zu erleben. Vielleicht hast du auch eine bucket list (eine Liste mit all den Dingen, die du noch erleben möchtest)? Dann nimm dir einen “Punkt” und erledige ihn noch in dieser Woche. Hast du noch keine Liste? Dann schreibe dir eine und nimm auch du dir einen Punkt daraus vor.

In diesem Sinne eine erlebnisreiche Woche und alles Liebe, 

deine Veronika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Stay Posted

Aktuelles findest du unter:
A BIT OF COLOR - Facebook
A BIT OF COLOR - Blogger

close